Suche
  • Kevin Kada

Was ist „12 in 12“?

Als leidenschaftlicher Tierfotograf und vor allem Tierliebhaber möchte ich natürlich, dass es den Tieren gut geht. Zum einen, weil ich der Meinung bin, dass wir als Mensch nicht das Recht haben, Tiere auszubeuten. Und zum anderen, weil ich meinen Kindern auch gerne irgendwann einmal einen Elefanten oder Löwen oder andere Tierarten zeigen möchte, ohne ihnen ein Foto oder Video zu zeigen. Ich möchte, dass sie die Schönheit und Eleganz dieser Tiere im echten Leben erleben können.


Einen ersten Vorgeschmack bekommt ihr mit meinem Blog-Post zum Leben der Elefanten, anlässlich des Welttages des Elefanten im vergangenen Jahr. Danach wurde es wieder ruhiger nach meinem "Realtalk". Aber nur, weil ich noch nicht so genau wusste, wie ich denn dieses Projekt angehen will.


Jetzt weiß ich es.


Ich möchte zumindest meinem Freundeskreis und meiner Umgebung ein Gefühl dafür geben, was der Mensch der Tierwelt antut und was wir alle dafür tun können, dass es den Tieren in freier Wildbahn besser geht.


Das Projekt basiert auf zwei Eckpunkten:

  • Fotos: Passend zum Thema des Monats möchte ich die Tiere auch zeigen. Die meisten Bilder davon sind in Gefangenschaft entstanden. Vor allem, weil ich einfach aktuell nicht die Möglichkeit habe, Löwen, Elefanten und Co. in freier Wildbahn zu fotografieren. Aber im Lauf des Jahres sollen auch Bilder bei manchen Tierarten hinzukommen, die in ihrem natürlichen Lebensumfeld entstanden sind.

  • Text: Neben dem Ist-Zustand der jeweiligen Tierart in der Wildnis, möchte ich auch mit Experten zu den Tieren sprechen. Sie sollen ihre Einschätzung zur aktuellen Lage abgeben können und auch Möglichkeiten aufzeigen, wie man die Tiere unterstützen kann. Das ist vor allem dann relevant, wenn es um Tiere geht, die in der freien Wildbahn Österreichs leben (Rehe, etc.).


Um auf dem laufenden zu bleiben folgt mir auf Instagram. Dort werde ich wöchentlich passende Fotos zur aktuellen Tierart posten und auch den Link zum Blog-Artikel. So seid ihr immer auf dem neuesten Stand und verpasst auch keinen Bericht.


Außerdem würde es mich freuen, wenn euch meine Berichte nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum diskutieren anregen. Schreibt mir also gerne in die Kommentare (sowohl auf Instagram, als auch hier im Blog), was ihr zur jeweiligen Tierart zu sagen habt. Nachdem die Berichte abschließend auch ein Meinungs-Element enthalten werden, könnt ihr auch natürlich darauf stürzen. Über Meinungen und Sichtweisen lässt sich bekanntlich vortrefflich diskutieren.


In diesem Sinne: Frohes Neues und viel Spaß auf meiner Seite.


Kevin

105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen